lumbung

lumbung ist das indonesische Wort für eine gemeinschaftlich genutzte Reisscheune, in der die überschüssige Ernte zum Wohle der Gemeinschaft gelagert wird.
Animation Shape Placeholder

lumbung wird die konkrete Praxis auf dem Weg zur documenta fifteen im Jahr 2022 und danach sein. Hierbei ist lumbung als eine Art kollektiver Ressourcenfundus zu verstehen, der auf dem Prinzip von Gemeinschaftlichkeit beruht. Dieser versammelt Ideen, Wissen, Arbeitskraft, Finanzmittel und andere gemeinsam nutzbare Ressourcen und baut auf bestimmten Werten, Ritualen und Organisationsprinzipien auf. Im Mittelpunkt von lumbung stehen die Vorstellung und der Aufbau dieser kollektiven, geteilten Ressourcen für neue Nachhaltigkeitsmodelle und kulturelle Praktiken. Jene werden durch Residency-Programme, Zusammenkünfte, öffentliche Aktivitäten und die Entwicklung von entsprechenden Instrumenten unterstützt.

Interdisziplinäre Herangehensweisen sind für diesen Prozess wesentlich. Indem Aktionen und Räume entstehen, verflechten sich soziale Beziehungen und Transaktionen, die in einer langsamen und organischen Entwicklung schließlich eine öffentliche Form finden, um „in und mit der Gesellschaft zu leben“. Diese Strategie zeichnet ein Bild der Beziehungen zwischen einer Kunstorganisation und ihrer Community – eine Organisation, die selbst aktiver Bestandteil ihrer Umgebung wird und sich auf der Basis von örtlicher Nähe und der Berücksichtigung bestehender Wünsche konstatiert.

Zeichung eines lumbung, einer gemeinschaftlich genutzten Reisscheune, in der die überschüssige Ernte zum Wohle der Gemeinschaft gelagert wird.

Iswanto Hartono, lumbung Zeichnung, 2020

Die Grundprinzipien des Prozesses sind

  • Bereitstellung von Raum, um Ideen zu sammeln und zu erkunden
  • Kollektive Entscheidungsfindung
  • Auflösung von Zentralisierung
  • Spiel zwischen Formalitäten und Informalitäten
  • Organisation von Zusammenkünften und Treffpunkten
  • Bewusster Umgang mit Architektur
  • Räumliche Aktivität zur Anregung von Gesprächen
  • Schmelztiegel jedweder Gedanken, Energien und Ideen

Die sich im lumbung-Modell ausdrückende Idee von Solidarität und Freundschaft verwirklicht sich in der lokalen Verankerung, einem regionalen lumbung-Netzwerk in Kassel, bei dem viele Beteiligte vor Ort zur Mitwirkung aufgerufen sind sowie in einem für die documenta fifteen gegründeten internationalen Netzwerk der lumbung member. Hierfür haben ruangrupa und das Artistic Team Kollektive, Organisationen und Initiativen eingeladen, die aufgrund ihrer inspirierenden Methoden, ihrer tiefgreifenden künstlerischen Verwurzelung in lokalen sozialen Strukturen und ihren experimentellen organisatorischen und ökonomischen Ansätzen den Werten von lumbung entsprechen. Zum lumbung-Netzwerk der documenta fifteen zählen vierzehn lumbung member:

Jedes der lumbung member wird verschiedene Ressourcen in die kollektive Reisscheune einbringen. Gemeinsam werden sie einen langfristigen Diskurs über die documenta fifteen hinaus aufbauen, in dessen Verlauf das Wohlergehen ihrer jeweiligen lokalen Einrichtungen sowie ihres gesamten Ecosystems durch geteiltes Wissen, Solidarität und Ressourcen gesteigert wird.

lumbung member

Alle zeigen

Newsletter

Jetzt anmelden