Community Agreement

Die documenta fifteen sowie die Mitglieder des ruruHaus und des lumbung-Netzwerks wollen einen Raum schaffen, in dem nicht-diskriminierende Meinungen und individuelle Lebensentwürfe respektiert werden. Wir lehnen Diskriminierung und sonstige Haltungen ab, welche die Identität von Einzelpersonen oder Gruppen einschränken, beleidigen oder verletzen.

Kollaboration, Kommunikation, Partnerschaft und Respekt für kulturelles und künstlerisches Erbe sind zentrale Werte der documenta fifteen. Bei Zusammenkünften müssen diese Werte respektiert werden, Ausgrenzungen dürfen nicht stattfinden. Das Verhalten aller Beteiligten darf die Möglichkeit anderer zu freier Entfaltung und individuellem Ausdruck nicht einschränken, weder mit Worten noch mit Taten. Dazu zählen auch Äußerungen, die Menschen aufgrund ihres Geschlechts, Alters, Aussehens, ihrer Fähigkeiten, sexuellen Orientierung, sozialen Herkunft, ethnischen Zugehörigkeit, Religion oder Religionslosigkeit usw. angreifen. Bei gravierendem Fehlverhalten behalten wir uns vor, Personen unter Berufung auf das Hausrecht von Veranstaltungen auszuschließen.

Unser Anspruch ist es, in allen Ansätzen den Anforderungen der Nachhaltigkeit zu folgen, sowohl in Bezug auf soziale Aspekte als auch in Umweltfragen.