ook_ [reinaart vanhoe, Neue Brüderkirche, Espora, BPOC Festival Kassel, me_sobat, Colorlabor, graanschuur Tarwewijk, Elaine W. Ho, Bartira, Wok The Rock, COLLECTive, k. format, Take-A-Way, Plan B, Dynamitas unlimited, ...]

reinaart vanhoe lebt, arbeitet und lehrt in Rotterdam, wo er den Space ook_ betreibt. vanhoe wurde in dem kleinen Ort Beveren-Leie geboren und ließ sich die Haare lang wachsen, womit er den Fans gegnerischer Fußballmannschaften die willkommene Chance bot, ihm hinterherzurufen: „Da läuft ein Mädchen auf dem Platz herum!“

Eine Zeichnung mit einfachen Strichen zeigt zwei Menschen an einem Haus, am Wasser.

ook_reinaart vanhoe, Zeichnung, 2014

Als er nach Rotterdam zog, spielte er für einen türkischen Verein. Im Jahr 2000 brachte er seine indonesischen Freund*innen von ruangrupa mit zum Training, damit sie den niederländisch-indonesischen Trainer des Teams kennenlernen konnten. Während dieser Zeit studierte vanhoe in Gent und Tilburg audiovisuelles Design und besuchte die Rijksakademie in Amsterdam.

Die Schaffung von Räumen und die Begegnung mit Menschen stehen im Mittelpunkt der Kunst von vanhoe. In seiner Studie Also-Space: From Hot to Something Else (2016) über unabhängige Kulturräume und Kunstkollektive in Indonesien und China beschreibt er seine Vision des Raums mit dem Begriff „auch-Raum“: Die Bedeutung des Raumes ist immer relativ und hängt vom sozialen Kontext ab. In Rotterdam, Niederlande, öffneten der Künstler und seine Partnerin mariëlle verdijk ihr Haus und nannten es das ook_huis– das auch-Haus als Freiraum für Nachbar*innen und Freund*innen. Sich selbst hat der Künstler ein ook_ vorangestellt: Die Zusammenarbeit mit anderen wird zum essenziellen Bestandteil der künstlerischen Identität.

Für die documenta fifteen hat ook_ das ook_ visitorZentrum in der Weserstraße 26 entwickelt. ook_ besteht aus befreundeten Kollektiven, die auch in dem immer weiter wachsenden Namen präsent sind. Um den Raum zu aktivieren, wird der Begriff Schrein in seiner wörtlichen und metaphorischen Bedeutung aufgegriffen. In diesem Zusammenhang wird er von seiner zugeschriebenen Bedeutung als heiliger Ort zur Aufbewahrung von Erinnerungsstücken und Reliquien losgelöst. Die Vertrautheit des Schrein-Konzepts wird als Instrument, als Anlass für das Zusammensein mit anderen genutzt. Die Idee eines Schreins ermöglicht einen Raum für Kollektivismus und horizontale, also nicht-hierarchische Verhältnisse.

Mit ruangrupa arbeitet vanhoe seit über zwanzig Jahren in verschiedenen Projekten wie dem ruru huis Sonsbeek in Arnheim (2016) zusammen. In seiner dokumentarischen Praxis versucht er, kollaborative Prozesse in Werkzeuge zu transformieren, derer sich auch andere bedienen können. Seit 2002 lehrt er an der Willem de Kooning Academie in Rotterdam.

Eingeladene Akteur*innen

Matin Abbas
Almu
Pauline Brämer
Simon Browne
Donata Clemens
Zoë Cochia
Cristina Cochior
Philipp Colorado
Florian Cramer
Rieneke de Vries
Angeliki Diakrousi
Tamara Drath
Sabine Dühring
Josefina Dux
Hannan El Mikdam-Lasslop
Selma El Mikdam-Lasslop
Estefanía
Tilman Evers
Jana Faßbender
Philipp Firmbach
Sara Hamadeh
Carolin Angulo Hammes
Ole Handschug
Tomi Hilsee
Niklas Holzhauer
Araby Yakoub Ibrahim
Stefany Karghoti
Khalat Khalaf Khalil
Hannah Koerner
Julia Kopylova
Norgard Kröger
Judith Leijdekkers
Silvio Lorusso

Wad Maback
Rana Matloub
Teferi Mekonen
Stefan Nadolny
Sascha Nelle
Ingo Nitsche
Christian Reber
Jens Redemann
Rui Reis
Palaver Rhababa
Pris Roos
Stefan Roser
Coco Rufer
Rosalío Ochoa Saavedra
Rahila Sahebdel
Flora Saß
Merlind Sauerland
Mayra Alejandra Schultheis
Suchee Simonti
Friederike Spieker
Sophie Stein
Meike Stricker
Luca Marie Tüshaus
Odinaka Uche-Okolo
Ana Maria Vallejo
Camilo Vega Vega
Dalia Velandia
Ana Vera
Mariëlle verdijk
Friedrich Carl von Uckro von Uckro
Jan Wortmann
Zemenu Tenagne Zeleke

BPOC Festival Kassel
Carl-Schomburg-Schule, Kassel
Deborah Manavi – Partizipative Tanzforschung zum Common Ground
Diakonisches Werk Region Kassel
Divine Impact Church of God
Essbare Stadt e.V.,
Ev. Hoffnungskirchengemeinde
Familienbildungsstätte Sternschnuppe
Goethegymnasium
Institut Sozialwesen der Universität Kassel
Islamisches Zentrum Kassel
Jugendarbeit Wesertor der Stadt Kassel
Kassel Kunsthochschule’s Performance and Multidisciplinary Class in collaboration with Class for Performance and Time Based Media from the Berlin University of the Arts
Kita Sonnenhang
Kulturzentrum Schlachthof gGmbH
Nisa e.V.
Stadtteilzentrum Wesertor
Unterneustädter Grundschule
Walter-Lübcke-Schule

Jetzt teilen

Twitter Facebook Mail
ook_ [reinaart vanhoe, Neue Brüderkirche, Espora, BPOC Festival Kassel, me_sobat, Colorlabor, graanschuur Tarwewijk, Elaine W. Ho, Bartira, Wok The Rock, COLLECTive, k. format, Take-A-Way, Plan B, Dynamitas unlimited, ...]

Newsletter