Alice Yard

Alice Yard ist ein zeitgenössisches Kunstkollektiv, das seit 2006 zahlreiche Künstlerprojekte und Ausstellungen, Performances, Gespräche und andere Events organisiert und veranstaltet und dabei ein Ethos der Selbstbestimmtheit, Autarkie, Großzügigkeit und Verspieltheit entwickelt hat.

Vier Männer schauen in die Kamera. Im Hintergrund eine Wohnsiedlung.

Christopher Cozier, Sean Leonard, Nicholas Laughlin und Kriston Chen von Alice Yard, Belmont, Port of Spain, Juli 2021, Foto: Mark Lyndersay

Die Arbeit von Alice Yard ist inspiriert von der trinidadischen Tradition städtischer Gemeinschaftshöfe und Mas-Camps – Werkstätten, in denen Karnevalsbands ihre Kostüme anfertigen. Darüber hinaus bietet das Kollektiv ein Residenzprogramm an, das Künstler*innen, Kurator*innen sowie andere Personen nach Port of Spain, Trinidad und Tobago, bringt. Alice Yard wird von dem Architekten Sean Leonard, dem Künstler Christopher Cozier, dem Schriftsteller und Herausgeber Nicholas Laughlin und dem Designer Kriston Chen verwaltet und kuratiert. Unterstützt werden sie durch ein sich ständig weiterentwickelndes Netzwerk von Mitwirkenden, dessen Hauptsitz das in Belmont, einem Stadtteil von Port of Spain, gelegene Granderson Lab von Alice Yard ist.

Alice Yards Website

Jetzt teilen

Twitter Facebook Mail

Newsletter