The Black Archives

The Black Archives ist ein historisches Archiv mit einer einzigartigen Sammlung von Büchern, Dokumenten und Artefakten – allesamt das Erbe Schwarzer niederländischer Schriftsteller*innen, Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen. Es dokumentiert die Geschichte Schwarzer Emanzipationsbewegungen und Individuen in den Niederlanden.

Ein Ausschnitt eines Raumes aus The Black Archives. In der Mitte steht ein kleiner Tisch und an den Wänden stehen Regale befüllt mit Büchern.

The Black Archives, Sammlung von über 10.000 Büchern und Dokumenten zu den Themen Kolonialismus, Sklaverei, Befreiung und Emanzipation, Amsterdam, 2020, Foto: The Black Archives

Aktuell umfasst das Archiv über 10.000 Bücher, Dokumente, Fotografien, audiovisuelle Zeugnisse und Artefakten zur Geschichte von Menschen surinamischer oder afrikanischer Abstammung in den Niederlanden.

Das Archiv möchte zu Gesprächen, Aktivitäten und literarischer Produktion aus Schwarzen oder anderen marginalisierten Perspektiven anregen. Die bisherige Sammlung soll nur eine Basis bilden, die durch Spenden und Kollaborationen weiter wachsen kann. Auf diese Weise werden Schwarze Literatur und Schwarzes Wissen für Studium und Forschung zugänglich gemacht. Ausgehend von dieser Sammlung organisieren Mitglieder des Kollektivs und ihr weiteres Umfeld Ausstellungen, Veranstaltungen und Bildungsprogramme, um verborgene und vergessene Geschichte wieder sichtbar zu machen.

Jetzt teilen

Twitter Facebook Mail

Newsletter