Safdar Ahmed

Safdar Ahmed lebt und arbeitet als Künstler, Autor und Ausbilder in Sydney. Seine crossmediale Praxis behandelt Fragen der Repräsentation und Zugehörigkeit.

Porträt von Safdar Ahmed

Safdar Ahmed, Sidney, 2020, Foto: Safdar Ahmed

Sie umfasst Zeichnung, grafisches Erzählen, Malerei, Zine-Produktion, Musikperformance und Installation. Dabei verwebt Ahmed persönliche Geschichte, kulturelle Exegese, antirassistische Polemik und (Chishti-)Sufi Tradition.

Ahmeds dokumentarischer Internet-Comic Villawood. Notes from an immigration detention centre (2015) wurde mit dem Walkley Award ausgezeichnet. Eine zur Graphic Novel erweiterte Version erschien 2021 unter dem Titel Still Alive bei Twelve Panels Press. Seine Dissertation Reform and Modernity in Islam erschien 2013 bei IB Tauris.

Ahmed ist Gründungsmitglied des Refugee Art Projekt, einer Non-Profit-Organisation, für die er seit 2011 Kunst-Workshops für Geflüchtete und Asylsuchende im Villawood Immigration Detention Centre und West-Sydney anbietet. Er gehört außerdem eleven an, einem Kollektiv muslimisch-australischer Künstler*innen, Kurator*innen und Autor*innen. Daneben ist er Sänger und Gitarrist der antirassistischen Death-Metal-Band Hazeen.

Jetzt teilen

Twitter Facebook Mail

Newsletter