INLAND

INLAND (verschiedene Orte in Spanien)  ist eine 2009 von Fernando García Dory initiierte kollaborativ arbeitende Agentur, die eine Plattform für verschiedene Akteur*innen aus dem landwirtschaftlichen und sozialen Bereich sowie aus der Kulturproduktion bietet.

INLAND

INLAND, 2019, Foto: INLAND

Von 2010 – 2013 widmete sich INLAND, mit Spanien als anfänglichem Fallbeispiel, der künstlerischen Produktion in 22 Orten, landesweiten Ausstellungen und Präsentationen sowie einer internationalen Konferenz. Aus einer anschließenden Phase der Reflexion und Auswertung in Arbeitsgruppen zu Kunst und Ökologie ging eine Reihe von Publikationen hervor. Heute fungiert INLAND als Kollektiv mit Fokus auf landbasierte Kooperationen und Ökonomien sowie Arbeitsgemeinschaften als Nährboden für post-zeitgenössische Kunst- und Kulturformen.

INLAND betreibt einen Radiosender und eine Akademie, veranstaltet Ausstellungen und produziert Käse. Darüber hinaus berät es die EU-Kommission zur Entwicklung des ländlichen Raumes durch künstlerische Projekte und setzt sich für ein europäisches Netzwerk von Schäfer*innen ein – eine soziale Bewegung, die diese Politik hinterfragt.

INLAND koordiniert gegenwärtig das Netzwerk Confederacy of Villages und hat mit verschiedenen Institutionen zusammengearbeitet und dort ausgestellt, so z. B. bei der Istanbul Biennale (2015), dem Casco Art Institute, Utrecht (2015), dem Maebashi Museum (2016), der Serpentine Gallery, London (2020), dem Casa do Povo, São Paulo, dem Centre Pompidou, Paris (2015) und SAVVY Contemporary, Berlin (2019).

INLANDs Website

 

Jetzt teilen

Twitter Facebook Mail

Newsletter

Jetzt anmelden