1.2.2022

Die 18. Ausgabe des Ségou’Art – Festival sur le Niger hat begonnen

Ein blaues Plakat mit dem Festivalprogramm. Ein Mensch steht auf einem Boot.
18. Ausgabe des Ségou’Art – Festival sur le Niger, Ségou, 2022

Das jährlich stattfindende Musik- und Kunstfestival Ségou’Art – Festival sur le Niger am Ufer des Niger in Ségou hat sich schnell zum größten kulturellen Ereignis in Mali und Westafrika entwickelt. Die 18. Ausgabe widmet sich der Verflechtung von Kunst und Maaya – ein wesentliches malisches Konzept der Menschlichkeit, das auf der Beziehung zwischen dem Individuum und der Gemeinschaft beruht.

Die Werte des Maaya bestimmen die programmatische Ausgestaltung des Festivals. So ist der Maaya Bulon, traditionell ein multifunktionaler Raum, welcher sich der Gastfreundschaft widmet, eine der Hauptattraktionen der diesjährigen Ausgabe und wird ebenfalls auf der documenta fifteen in Kassel zu sehen sein.

Das Segou’Art – Festival sur le Niger wird von lumbung member Foundation Festival sur le Niger organisiert. Im Rahmen ihrer Teilnahme an der documenta fifteen entstehen verschiedene künstlerische Arbeiten, um den Reichtum und die kulturelle Vielfalt Malis zu zeigen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Ségou’Art – Festival sur le Niger

Kategorien

lumbung lumbung member

Jetzt teilen

Twitter Facebook Mail

Newsletter