Vorstellung der lumbung member: Trampoline House

Sie haben nur notwendige Cookies angenommen. Um diesen Inhalt sehen zu können, akzeptieren Sie bitte alle Cookies.

Cookies akzeptieren

Das Trampoline House wurde von einer Gruppe von Künstler*innen, Kurator*innen und Aktivist*innen, die sich für die Rechte von Geflüchteten einsetzen, sowie Asylbewerber*innen als Gegenentwurf zur dänischen Einwanderungs- und Asyl- und Flüchtlingspolitik gegründet. Ende 2020 musste das Trampoline House aufgrund fehlender Finanzierung dauerhaft schließen.

Trotz der Schließung bleibt das Trampoline House weiterhin Teil des von ruangrupa für die documenta fifteen ins Leben gerufenen lumbung-Netzwerks und nutzt die Teilnahme, um zeitweise ein „Weekend Trampoline House“ in einer bestehenden Kultureinrichtung in Kopenhagen einzurichten und ein Modell für eine neue, selbsttragende Organisation zu entwickeln.

Trampoline House, An Alternative to the Asylum System (Ein Gegenentwurf zur Asylpolitik ), 2019, Courtesy: Trampoline House

Sprache: Englisch und Dänisch mit englischen Untertiteln

Jetzt teilen

Twitter Facebook Mail

Newsletter