1.7.2021

Einladung zur (Online-) Pressekonferenz am 2. Juli 2021, 15.30 Uhr

Gremien der documenta entscheiden, ob documenta fifteen 2022 stattfinden soll

Liebe Kolleg*innen, liebe Pressevertreter*innen,

am Freitag, den 2. Juli 2021, entscheiden der Aufsichtsrat und die Gesellschafter der documenta und Museum Fridericianum gGmbH, ob die documenta fifteen planmäßig vom 18. Juni bis 25. September 2022 stattfinden soll.

Seit dem Frühjahr 2020 werden die Planungen der fünfzehnten Ausgabe der documenta von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie begleitet – Anlass, um erneut die Machbarkeit der Ausstellung, ihre infrastrukturellen Herausforderungen und die Einflussgrößen auf die Verwirklichung des kuratorischen Konzepts zu diskutieren.

Anlässlich der öffentlichen Bekanntgabe des offiziellen Beschlusses der Gremien der documenta laden wir Sie herzlich zur Pressekonferenz am Freitag, den 2. Juli 2021 um 15.30 Uhr in die Rotunde des Fridericianum, Friedrichsplatz 18, 34117 Kassel, ein. Der Einlass beginnt um 15 Uhr.

Für Ihre Fragen stehen bereit:

  • Christian Geselle, Aufsichtsratsvorsitzender und Oberbürgermeister der Stadt Kassel
  • Angela Dorn, Stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende und Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst
  • Ade Darmawan, Mitglied von ruangrupa, der Künstlerischen Leitung der documenta fifteen
  • Dr. Sabine Schormann, Generaldirektorin der documenta und Museum Fridericianum gGmbH

Link zum Livestream der Pressekonferenz

Die Pressekonferenz kann ebenfalls über den YouTube-Kanal der documenta fifteen verfolgt werden. Hierzu ist keine Anmeldung erforderlich. Über die Chatfunktion besteht ebenfalls die Möglichkeit, Fragen an die Gesprächspartner*innen zu stellen.

Anmeldeprozedere

Wir freuen uns über Ihr Interesse und bitten um Anmeldung zur Pressekonferenz bis spätestens Freitag, 2. Juli 2021, 11 Uhr, unter presse@documenta.de. Bitte fügen Sie der Anmeldung Ihre Kontaktdaten (Name, Adresse, E-Mailadresse, Telefonnummer) bei.*

Bitte beachten Sie, dass aufgrund aktueller Bestimmungen im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie nur eine begrenzte Anzahl von Personen an der Pressekonferenz teilnehmen kann. Die Platzvergabe erfolgt nach Ihrer vorherigen Anmeldung per E-Mail nach dem Prinzip „First come, first served“. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese Vorgehensweise.

Bitte besuchen Sie die Pressekonferenz nur, wenn Sie sich gesund fühlen. Das Tragen einer medizinischen Mund- und Nasenbedeckung vor Ort ist verpflichtend, ebenso wie die Einhaltung der Abstandsregeln.

*Seien Sie versichert, dass wir mit Ihren Daten sorgsam umgehen, diese nicht an Dritte weiterreichen und nur zum Zwecke der Aufklärung möglicher Infektionsketten benutzen. Ihre Kontakte werden nach 14 Tagen gelöscht.

Gremien der documenta entscheiden, ob documenta fifteen 2022 stattfinden soll

Jetzt teilen

Twitter Facebook Mail

Alle Pressemitteilungen

Zur Übersicht

Newsletter