The Mother Tongue: Performance

Ort: Fridericianum, Saodat Ismailova

Sprachen: Englisch

Anfahrt

The Mother Tongue von Jazgul Madazimova, die von der der lumbung-Künstlerin Saodat Ismailova eingeladen wurde, entstand aus der Suche nach Wesen, die unsichtbar, aber dennoch Teil unseres Lebens sind. Wir sind ihnen durch Erinnerungen, Gefühle, Gerüche, Berührungen und Intuition verbunden. Wir finden sie in Klängen. Klängen von Geschichten, die aus den Reibungen der großen Maschine Industrie, Grenzen, Politik, System entstehen. Diese Arbeit sucht in den Geschichten von Fabrikarbeiterinnen nach ihren Rhythmen – Rhythmen des Überlebens, Rhythmen zwischen Geburt und Tod, Rhythmen des Verlusts, der Liebe und der Suche nach Glück dazwischen. Im Zentrum von The Mother Tongue: Performance steht eine Toncollage aus Gesängen von Fabrikarbeiterinnen. Die Arbeit bezieht das Publikum mit ein, indem sie es einlädt, sich auf 40 Matratzen niederzulassen, die im Raum verteilt sind. Diese erinnern an die 40 jugendlichen Kriegerinnen, die, angeführt von der Tochter eines Stammesführers, ihr Land laut einer Legende gegen Invasoren verteidigten.

Eingeladene Gäste

Jazgul Madazimova in Kollaboration mit Urmat Tendik

Anfahrt

Saodat Ismailova

Friedrichsplatz 18, 34117 Kassel

ˇ

Infos

Ort: Fridericianum, Saodat Ismailova

Sprachen: Englisch

Kategorien

zuhören

Jetzt teilen

Twitter Facebook Mail

Newsletter